Carnevalverein Pierrette 1898 e.V.
Hauptseite | Kontakt | Kartenvorverkauf | Facebook | Impressum 


Carnevalverein Pierrette 1898 e.V.


 II. Teil Vereinsgeschichte: Über 100 Jahre C.V. Pierrette 1898 e.V.
Vereinsgeschichte: ZURÜCK
Am 25. April 1998 wurde das 100-jährige Jubiläum in Anwesenheit von vielen befreundeten Vereinen, mit einem Festakt und mit einem anschließenden bunten Abend ausgiebig gefeiert. Die Saison 1998/1999 stand ganz im Zeichen des 100jährigen Geburtstages. Die Feierlichkeiten fanden der viel beachteten Jubiläumssitzung "100 Jahre Pierrette" ihren krönenden Abschluß. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit starteten wir in der Saison 1999/2000, denn erstmals wurde mit dem Karnevalverein "Der Frankfurt 02" der "Große Bornheimer Kostümball" veranstaltet. Diese Veranstaltung löste den ehemaligen "PI-KO-BA-BO-Kostümball" ab. In der Saison 1999/2000 wurde auch das Programm in den Frankfurter Alten- und Pflegeheimen erweitert. Im Seniorenzentrum Bockenheim sind wir damals erstmalig mit einem kompletten Programm zu Gast gewesen. Im Jahre 2000 schafft unsere Solistin Melanie Gärtner den Sprung in die A-Klasse und unsere Tanzgarde "Red Devil Dancers" können sich über beachtliche Turniererfolge freuen. Am 27. März 2000 geht die Pierrette online. Wir sind im Internet vertreten, ab sofort kann sich jeder rund um die Uhr informieren. Anläßlich unseres Heringsessens am 8. April 2000 werden den Mitgliedern die Internetseiten offiziell vorgestellt.

Im Mai 2000 tanzt sich unsere Garde "Red Devil Dancers" zum ersten Mal in die A-Klasse bei DVG Tanzturnieren. Harry Herrlein wird zum 2. Vorsitzenden gewählt. Die Zusammenarbeit mit befreundeten Vereinen wird erweitert. Im Juni 2001 veranstaltet die Pierrette gemeinsam mit dem 1. Frankfurter Bühnentanzsport Club ein Straßenfest in Frankfurt-Bornheim. Im November 2001 veranstalten wir mit dem KV "Der Frankfurter 02" eine gemeinsame Eröffnungssitzung. Unsere Tanzgarde "Red Devil Dancers" belegt im Januar 2002 bei der Gardeolympiade des Großen Rates einen viel beachteten dritten Platz im Gardetanz. Am 16. Mai 2002 erhält unser 1. Vorsitzender Heinz Oefner als einer der ersten Karnevalisten in Frankfurt am Main den Ehrenbrief des Landes Hessen. Doch im Juli müssen wir einen schmerzhaften Verlust hinnehmen, denn im Alter von nur 59 Jahren verstarb nach langer Krankheit unser Ehrenvorsitzender und Ehrenpräsident Jürgen Sack.

In den Jahren 2003 und 2004 wird die Zusammenarbeit mit den befreundeten Vereinen weiter ausgebaut. Immer öfter werden Programmpunkte ausgetauscht und es entwickelt sich ein gemeinsamer Programmpool. Neben unseren "Großen Fremdensitzungen" entwickeln sich der "Große Bornheimer Kostümball" und das Straßenfest im Juni zu Publikumsmagneten.

Im Mai 2004 treten wir bereits zum dritten Mal als Veranstalter des traditionellen Vatertags-Fußball-Turnieres für Karnevalvereine an. Es wird wieder ein toller Tag, der nicht zuletzt auch die Gemeinschaft der Vereine untereinander fördert. Als erste Mitglieder der Pierrette erhalten Heinz und Karin Oefner im November 2004 im Rahmen der Eröffnungssitzung der acht Bornheimer Karnevalvereine Verdienstorden der IG Mittelrhein. Für langjährige Tätigkeit erhält Karin Oefner den Orden in Gold. Und Heinz Oefner wurde mit dem Orden in Gold mit Brillanten ausgezeichnet.

Unsere Aktivitäten bringen uns nach Frankfurt–Praunheim. Im Jahre 2006 sind wir zum ersten Mal mit dem kompletten Fastnachtsprogramm im Alten- und Pflegeheim Praunheim des Frankfurter Verbandes zu Gast. Unsere Erfolge der gesamten Vereinsarbeit trägt seine Früchte, denn unsere Veranstaltungen in der Josefsgemeinde sind ausverkauft und die Veranstaltungen in den Alten- und Pflegeheimen in Frankfurt am Main zählen zu unseren festen Programmpunkten. In der Jugendarbeit ist die Pierrette auch ganz vorne dabei: Wir arbeiten mit und für Kinder. Unsere Garden haben Erfolg.

Im April des Jahres 2008 erlitt unser Verein einen schmerzlichen Verlust, denn unser langjähriger erster Vorsitzender Heinz Oefner ist plötzlich verstorben – wir waren alle geschockt. Der Vorstand setzte sich komplett neu zusammen. Ab Juni 2008 übernahm Ilona Meister das Amt der ersten Vorsitzenden sowie der Ministerpräsidentin des gesamten Elferrates. Als zweiter Vorsitzender wurde Bernd Stark gewählt.

C.V. Pierrette Vereinsgeschichte

In der Kampagne 2008/2009 feierte die Pierrette das 111jährige Bestehen. Die Prunk- und Fremdensitzung stand voll und ganz unter diesem Motto. Sämtliche Veranstaltungen waren restlos ausverkauft und wurden von vielen mit Argusaugen beobachtet; nichts desto trotz war es ein voller Erfolg. Die akademische Feier im April 2009 wurde unter Beteiligung vieler Frankfurter Vereine abgehalten. Diese Feierleichkeiten nahm der Vorstand zum Anlaß, den verstorbenen Heinz Oefner ab diesem Zeitpunkt an posthum zum Ehrenvorsitzenden des CVP 1898 e.V. zu ernennen.

In der Jahreshauptversammlung 2009 wurde als Ministerpräsident der Herren Bernd Stark, als erste Kassiererin Frau Karin Oefner und als Vizepräsident der Herren Erwin Hack gewählt. Nun war der Vorstand mit all seinen Positionen wieder komplett: Alle ziehen an einem Strang und die Pierrette lebt weiter, um die Tradition Fastnacht weiter zu leben. Bei der Jahreshauptversammlung 2011 kam es dann zu einem deutlichen Umbruch der Vereinsführung. Bernd Stark wurde als erster Vorsitzender und Ministerpräsident in die Ämter gewählt und übernahm damit zugleich die Vereinsführung mit dem zweiten Vorsitzenden Peter Kappler und der ersten Kassiererin Karin Oefner. Auch sonst veränderte sich der erweiterte Vorstand mit Mitgliedern, die jünger waren als sonst, und der Umbruch im Wandel der Zeit begann. Der Carnevalverein Pierrette 1898 e.V. konzentriert sich auch im Jahre 2011 wieder auf seine Tradition, Fastnachtsbrauchtum und närrisches Treiben am Leben zu erhalten.

Kinderprinzenpaar Fasching Karneval Frankfurt
Bildquelle: Gerhard Pauly

In der Kampagne 2012/2013 stellte der C.V. Pierrette 1898 e.V. endlich wieder einmal einen Prinzen, nämlich den Kinderprinzen Lukas II. Es war ein Marathon-Programm, das am 11. November 2012 um 11.11 Uhr begann und am Aschermittwoch, den 13. Februar 2012, nach über 60 Veranstaltungen, die unser Prinz mit seiner Prinzessin besuchte, endete. Prinz Lukas II. machte es sehr viel Spaß und wir als Verein waren sehr Stolz, daß er alles mit Bravour durchgestanden hat. Ab der Kampagne 2013/2014 steht Lukas - wie die letzten Jahre auch - wieder in der Bütt.